Über uns 



Unsere Hovawartgeschichte begann 1983, wir hatten ein Haus gebaut und unser Sohn Maurice war noch keine zwei Jahre alt. Zu diesem Zeitpunkt wollten wir uns nach einem Hund umsehen. Welche Rasse es sein sollte, das stand noch nicht fest, wir wussten nur, dass er familienfreundlich, wachsam, aber kein Beller sein sollte.

Aus diesem Grund besuchten wir eine Hundeausstellung, danach stand es fest: Es sollte ein Hovawart sein.Wir suchten in Zeitungen nach einem Hund und bauten einen Zwinger. Endlich hatten wir in einer Fachzeitung einen Züchter aus dem Eichsfeld gefunden, von ihm bekamen wir unsere "Gina von der Eichsfeldperle". Mit ihr besuchten wir im Alter von neun Monaten eine NZB, auf der sie eine tolle Bewertung bekam. Unser zweiter Sohn Oliver wurde geboren, keiner der Hunde hatten mit unseren Kindern je Schwierigkeiten und umgekehrt ebenso.

Leider verstarb Gina mit zehn Jahren an einer Gebärmuttervereiterung.1993 holten wir uns eine neue Hündin - "Asta vom St. Viter- Land", mit ihr hatten wir einen Wurf und dieser fiel am 30.12.1995. Sie war leider aus einem Verein, der dem VDH nicht angehörte und so beschlossen wir 1996 noch mal zu beginnen.

Am 17.04.1996 wurde "Jessy vom Köriser See" geboren. Die Wahl, uns eine Hündin auszusuchen, hatten wir nicht, denn Jessy war im Wurf die einzige Hündin. Jessy hatte bis 2004 sechs Würfe , mit insgesamt 42 Welpen.

1997 kam "Fea von der Asseburg" zu uns, auch sie war eine unserer Zuchthündinnen und sie hatte zwei Würfe mit 19 Welpen. Leider verstarb Fea viel zu früh im Alter von knapp sechs Jahren, ein schwerer Verlust.2000 sollte nun eine Hündin aus dem E- Wurf bei uns bleiben, es war "Ebony vonGinas vier Linden". 2003 auf der Welthundeausstellung in Dortmund wurde Ebony, in der offenen Klasse Hündinnen, Vizeweltsieger. Im Jahr 2004 erblickte "Jade von Ginas vier Linden" das Licht der Welt, sie war ein so anhänglicher Welpe, dass wir sie nicht weggeben konnten. 2007 hatte sie ihren ersten Wurf mit 11 Welpen.

Aus all den Würfen, die wir in den letzten Jahren hatten, sind zahlreiche Deckrüden und Zuchthündinnen hervorgegangen, die unsere Zucht in ihren Nachkommen weitergeben.  



 

Viel Spaß wünscht Euch  Familie Gliem